Bürger- und Interessengemeinschaft Garath e.V.

Die BIG - Ein Motor für den Stadtteil.


Die Bürger- und Interessengemeinschaft Garath – die BIG – ist 1964 gegründet worden, um Probleme, die mit einem auf dem Reißbrett entstandenen Stadtteil zusammenhängen, z. B. der Fernwärmeversorgung, zu lösen. Sie gibt seit ihrem Bestehen Anregungen zur Stadt und Verkehrsplanung und setzt sich für das Wohl der Bürger ein. So wirkte sie an der Planung der Freizeitstätte Garath mit, sie beteiligte sich an der Eröffnung 1975 mit einer Ausstellung „Künstler sehen Garath“. In den 70er Jahren war die BIG federführender Verein des Garather Koordinierungsgesprächs, in dem die Vereine und Institutionen von Garath die Probleme ihres Stadtteils diskutierten und sie dem Rat und der Verwaltung von Düsseldorf vortrugen.

Entsprechend der Satzung widmete sie sich dem Brauchtum und führte 1969 in eigener Regie das Martinsfest in Garath und in den folgenden Jahren die Martinsfackelschauen in der Aula der Gemeinschaftsschule an der Emil-Barth-Straße durch. Als das Schloß Garath der Öffentlichkeit zur Verfügung stand, war es die BIG, die bereits im Mai 1979 die erste Dichterlesung und im September des selben Jahres das erste Kammerkonzert durchführte. Bis 1990 veranstaltete sie dort Matinee, Ausstellungen und Konzerte, die über die Grenzen von Garath bekannt wurden. Die Kammerkonzerte fanden später in der Hoffnungskirche Garath-Südwest statt.

Die Geselligkeit hat selbstverständlich auch in unserem Vereinsleben ihren Stellenwert, Frühjahrs-, Sommer- und Herbstfeste sind obligatorisch. Zu dem sich Mitglieder und Freunde der BIG treffen. Das Wandern gehörte ebenso mit zum Programm der BIG. Noch ehe die Bedeutung des Umweltschutzes breiten Raum im Denken und Handeln der Bevölkerung einnahm, setzt sich die BIG bereits aktiv dafür ein. Sie führte u. a. Säuberungsaktionen in Garath und den Urdenbacher Kämpen durch und erhielt bereits 1979 den ersten Umweltschutzpreis der Stadt Düsseldorf. Das weitere Engagement wurde 1982 zum zweiten Mal mit einem Umweltschutzpreis gewürdigt. Als der Anteil der älteren Generation in Garath noch gering war, gründete die BIG 1967 den ersten Altenclub. Er bietet den Seniorinnen und Senioren Gelegenheit zu Unterhaltung, Vorträgen und Reisen.

Seit 2003 finden jeden 1. Donnerstag im Monat BIG-Tagesfahrten zu sehr interessanten und abwechslungsreichen Zielen statt. Seit vielen Jahren findet jeden 2. Donnerstag im Monat unser Stammtisch (geselliger Treff für alle Interessierten) statt. Außerdem unterstützen wir als BIG das „Aktions-Bündnis – Ein Friedhof für Garath/Hellerhof – ". Bei der Planungsdurchführung des Stadtteils wurde ein ortsnaher Friedhof vergessen. Dies erkannte die BIG schon frühzeitig und setzte sich dafür ein, besonders nachdem die Bebauung von Hellerhof unseren Stadtteil vergrößerte. Seit Mai 2006 haben wir hier in Garath ein Urnen-Kolumbarium, und zwar im Bestattungshaus Frankenheim, Carl-Severing-Straße.

1981 hat die BIG Blumenkübel – als Preis für schöne Außenanlagen – vergeben; die auch heute noch stehen. Unter dem Motto: „Unser GARATH soll schöner werden“ bepflanzte die BIG seit 1998 in Folge etliche Wiesen mit jeweils 4500-6000 Blumenzwiebeln verschiedenster Art. – 2004 und 2005 in Zusammenarbeit mit Pro-Düsseldorf. 2006 haben wir als BIG zwei Bänke gespendet, die auf dem „Grünen Weg“ zwischen Emil-Barth-Straße und Hildegardisheim aufgestellt wurden; 2007 eine weitere Bank, direkt auf dem Spielplatz in Höhe der Emil-Barth-Straße 79.

Seit Juli 2006 ist der CCD (CineClub Düsseldorf) eine Abteilung in der BIG. Auch nach 40 Jahren ist der Einsatz der Bürger- und Interessengemeinschaft Garath für ein positives Garathbild ungebrochen. Die BIG wird weiterhin im vorparlamentarischen Raum tätig sein und sich dort zu Wort melden, wenn das Wohl der Bürger und die Behebung von Fehlentwicklungen auf dem Spiel stehen. Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der A59 und der Frankfurter Straße, ebenso ein verbesserter Lärmschutz an der A59 sind z.B. Forderungen, die mit Nachdruck weiter verfolgt werden müssen. Genau so wichtig sind der BIG aber auch die Pflege des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in unserem Stadtteil und Zusammenarbeit sowie Unterstützung von Aktionen anderer Vereine oder Institutionen. Wenn Sie noch mehr über die Bürger- und Interessengemeinschaft Garath wissen wollen, und sich für die Ziele einsetzen möchten, so sind Sie herzlich willkommen.